262301
HeuteHeute213
GesternGestern117
Diese WocheDiese Woche213
Diesen MonatDiesen Monat2873
GesamtGesamt262301
3.236.51.151
Gäste 1

XXXXXXXXXXXXX

Partner













XXXXXXXXXXXXX







XXXXXXXXXXXXX

Aktive: Kein gutes Wochenende

Normannia II fängt spät den Ausgleich – Normannia I fängt sich sieben Tore


Ein ernüchternder erster Spieltag liegt hinter den Teams des SV Normannia.

Während unsere zweite Mannschaft in der Schlussphase noch die Führung und damit den Sieg aus der Hand gab, hat es unsere erste Mannschaft gegen Guntersblum mal richtig vom Gaul gehauen.

A-Klasse Alzey-Worms Staffel 2: Normannia I – SV Guntersblum 1:7

Eins vorweg: Das 1:7 spiegelt nicht den Spielverlauf und die Kräfteverhältnisse wieder. Viel kam jedoch am Sonntag zusammen, sodass die Normannia am Ende eine ungewohnte Klatsche kassierte.

Nachdem die ersten Minuten noch dem SVN gehörten und Tobi Peschel per Kopfball die Latte erzittern ließ, nahm mehr und mehr der SV Guntersblum das Heft in die Hand. So brannte der SVG kein Feuerwerk ab, nutzte aber die sich bietenden Chancen sehr konsequent.

Dabei machte es die Normannia dem Gegner jedoch viel zu leicht, offenbarte in der Verteidigung riesige Lücken und fand keine Abstimmung in der Defensive. Selbst die sonst so sichere Normannia-Innenverteidigung schoss den ein oder anderen Bock. Guntersblum traf vor der Pause viermal, die Normannia erarbeitete sich zwar Torchancen, blieb jedoch im Abschluss zu unkonzentriert oder einfach nicht konsequent genug. Lediglich Ricardo Landua traf per Elfmeter.

In Hälfte zwei ein ähnliches Bild. Die Normannia war zwar bemüht, lud im Defensiv-Verbund den SVG jedoch weiter munter zum Toreschießen ein. Der wusste gar nicht wohin mit den ganzen Torchancen und hätte mit etwas mehr Treffsicherheit gar ein zweistelliges Ergebnis rausschießen können.

Die Normannia probierte zwar, weiter Fußball zu spielen, hätte das aber auch noch Stunden versuchen können – am Sonntag lief gar nichts zusammen. Am Ende stand ein 1:7, das unter der Woche aufgearbeitet werden muss. Mit Hamm, Eich, Horchheim und Neuhausen warten in den nächsten Spielen einige Brocken. Höchste Zeit für die Normannia, ihr wahres Gesicht zu zeigen und anzufangen zu punkten.

Für die Normannia spielten: Hallermann, Schilling, S. Graf (52. Brewington), Wendel, Lieth, Wach, Möbius, Landua, Glaser, Kerth (76. Gündogan), Peschel


C-Klasse Alzey-Worms Staffel 4: Normannia II - TSV Armsheim II 2:2

Mit einem Punktgewinn startet unsere Zweite in die Saison. Gegen den TSV Armsheim II stand am Ende ein 2:2, jedoch waren auch alle drei Punkte zum Greifen nah.

Mit einem optimalen Start ging es für die Normannia los, bereits nach sechs Minuten trat Maxi Fries zum Freistoß an und versenkte das Leder zum 1:0 für die Normannia. In der Folge verpasste es der SVN, ein weiteres Tor nachzulegen. Armsheim zeigte sich zwar bemüht, brachte jedoch ebenfalls in der ersten Hälfte noch nichts zwingendes aufs Tor.

Auch nach dem Seitenwechsel passierte zunächst nicht viel. Armsheim versuchte es weiter, die Normannia blieb bei Kontern gefährlich. Bei einem davon landete der Ball im Halbfeld bei Thomas Jatzek, der zum Solo ansetzte und gekonnt zum 2:0 veredelte.

Leider war damit der Käse noch nicht gegessen. Armsheim gab nie auf und die Normannia ließ den unbedingten Willen vermissen den es braucht, um eine Führung auch zu verteidigen. So traf Armsheim in der Schlussphase innerhalb weniger Minuten erst zum Anschluss und dann sogar zum Ausgleich – 2:2.

Dabei blieb es auch bis zum Schluss, dem Spielverlauf nach kann man eher von zwei verlorenen Punkten sprechen. Nächste Woche will man es besser machen, wenn man beim SC Hangen-Weisheim auf einen noch unbekannten Gegner trifft, der sein erstes Spiel gegen die TSG Gau-Bickelheim II ebenfalls mit 2:2 beendete.

Für die Normannia spielten: Renkel, Konrad (70. Heinemann), Palade, Kruck, Fries (70. Illy), Cornelius, Kehr, Jatzek, Dziedzic (70. Uhl), Habermehl, Winterbauer